Bahn rechnet Kosten schön

Veröffentlicht auf von stuttgart-steht-auf

Laut Spiegel frisiert die Bahn in der Öffentlichkeit die Kosten schön. Es liegen dem Spiegel bahninterne Unterlagen vor, nach denen bereits seit 2002 die Kosten herunterrechnet werden. Spiegel link

 

Nun ist es ja bekannt, dass alle Grossprojekte teurer werden als geplant, aber dass die Kosten bereits vorweg explodieren und damit nicht herausgerückt wird, müsste der absolute Stolperstein für die Bahn sein. Nichts ist demnach demokratisch legitimiert, wie immer so vollmundig behauptet wurde. Eine Tatsache, die wir bereits letzten Sommer wussten, aber nicht beweisen konnten.

 

Die Stuttgarter Zeitung dazu: Mit gezinkten Karten gespielt: link

 

Knapp zwei Wochen vor der Präsentation des Stresstest-Ergebnisses hat die Bahn jedenfalls ein massives Glaubwürdigkeitsproblem: Wer bei den Kosten mit gezinkten Karten gespielt hat, darf sich nicht wundern, wenn das Misstrauen wächst.

 

 

Stuttgart21.jpg

Veröffentlicht in Protest-Infos

Kommentiere diesen Post