Dauerblockade am Grundwassermanagment

Veröffentlicht auf von stuttgart-steht-auf

Heute morgen blockierten knapp 20 Leute am Grundwassermanagment mehrere Firmenfahrzeuge. Auch Herr Wagner, der am 30.9.2010 durch die Polizei schwerste Augenverletzungen durch einen Wasserwerfer erlitten hat, war in der Blockade.

 

Trotz Versprechen der Polizei, dass die Blockade keine Anzeige nach sich ziehen wuerde, passierte genau das. Alle bekamen eine Anzeige und einen Platzverweis, angeblich auf Anordnung der Stadt Stuttgart. OB Schuster? Staatsanwaltschaft war vor Ort. Auch das ist neu ... Wer war der Staatsanwalt, dem das wichtig genug war, dass er sich dort hinbewegt hat?

 

Tilmann von Cams 21 war vor Ort:

 

 

 

 

Wer ist zur Verantwortung gezogen worden fuer den 30.9., fuer Herrn Wagners Verletzungen, seine Blindheit? Wer hat sich entschuldigt bei allen Verletzten? Bei uns allen?

 

Wir bekommen am laufenden Band Anzeigen, aber niemand ist fuer den unverhaeltnismaessigen Polizei-Einsatz im Schlossgarten verantwortlich? Rechtsstaat????? Wo ist hier das Recht?

 

 


Veröffentlicht in Protest-Infos

Kommentiere diesen Post

Kiat Gorina 05/26/2011 09:22


Zunächst auf jedes Schreiben der Ämter Widerspruch einlegen. Und sollte eine Rechtsbehelfbelehrung fehlen, dann sind solche Schreiben nicht rechtsgültig!


stuttgart-steht-auf 05/26/2011 12:09



Danke fuer die Info. Wir haben das Glueck, dass unsere Bewegung eine Rechtsberatung hat, die sich kuemmern. Aber ich werde noch an eine gewisse Person schreiben im Rathaus - hatte ich ohnehin
vor. Jetzt kann ich zwei Anliegen gleich mal zusammenfassen :)



Kiat Gorina 05/25/2011 18:26


Die Hintermänner - die Investoren - von S21 wollen keine Störungen mehr, ihnen läuft die Zeit und damit das Geld davon! Deshalb werden sie immer wilder und missbrauchen Justiz und Exekutive als
willfährige Büttel! Lebte ich in Stuttgart, ich wäre immer dabei! So kann ich euch nur ideell unterstützen! Gebt nicht auf! Es kommen andere Zeiten, und die Hintermänner müssen einsehen, dass sie
ihr Geld falsch investiert haben. Sie haben auf Sand gebaut - im wahrsten Sinn des Wortes!


stuttgart-steht-auf 05/26/2011 01:23



Keine Sorge, wir geben nicht auf. Ich bin jetzt nach der Arbeit ein Weilchen bei den Blockadeleuten gesessen. Leider sinds nicht viele, aber vermutlich kommen morgen frueh um halbsechs noch
welche dazu. Sie wollen uns finanziell fertig machen, denn jede Anzeige kostet einen Haufen Geld und Nerven.



Juliane 05/25/2011 15:19


Ja, wo ist das Recht?
Gut, dass Du drüber schreibst, in einer "normalen" Zeitung stünde das wahrscheinlich nicht.
Könnt Ihr Euch beim neuen Landtag beschweren? Oder welche Möglichkeiten bestehen?

Solidarische Grüße


stuttgart-steht-auf 05/26/2011 01:17



Ja, daran hab ich auch gedacht, ausserdem sollten wir vielleicht mal das Ordnungsamt anschreiben... und die Frage steht immer noch im Raum, welcher Staatsanwalt vor Ort war. Aber das ist
rauszufinden.