Die X. Hausdurchsuchung

Veröffentlicht auf von stuttgart-steht-auf

Vor zwei Tagen fand bei Fritz Mielert eine Hausdurchsuchung statt: Er schreibt darüber bei BAA:

 

Am heutigen Dienstag fand bei mir eine Hausdurchsuchung statt. Die Staatsanwaltschaft interessierte die Funktionalität eines Plugins von WordPress, da mit diesem angeblich E-Mails mit gefälschten Absenderadressen verschickt wurden.

Liebe Staatsanwaltschaft,

die Daten, die Ihnen bestimmt weiterhelfen, liegen auf meiner TimeMachine unter /Users/fritz/Documents/Web/wp-pressuretool.
Sie finden Sie auch in diesem ZIP. Den unschönen Code bitte ich zu entschuldigen; er ist der Eile nach der Landtagswahl zuzuschreiben.

Herzliche Grüße

 

Fritz Mielert

Zur Erläuterung der Funktionsweise des Plugins:

  1. User registriert sich für eine E-Mail-Aktion auf dem Server, auf dem das Plugin installiert ist.
  2. Plugin schickt User einen Link mit einem Freischaltcode an dessen E-Mail-Adresse
  3. User klickt auf den Link
  4. Plugin verschickt E-Mail im Namen des Users an die Empfänger der E-Mail-Aktion

Theoretisch kann bei diesem Vorgehen keine E-Mail-Adresse gefälscht werden.

Durchsuchungsbeschluss_geschwaerzt

 

Die Kommentare darunter sprechen für sich.

 

link

Kommentiere diesen Post

Kiat Gorina 10/20/2011 20:57


Der Staatsanwaltschaft ging es weniger um das Plugin, vermutlich nur ein Vorwand, sie wollten wohl Adressen haben, um zu erfahren, mit wem hat er alles Kontakt!
Übrigens, ich habe mal die Besucherquellen meines Blogs durchgeschaut, da fand ich auch die Stuttgarter Staatsanwaltschaft wieder;-) Jetzt ist wohl jede Leserin meines Blogs verdächtig ;-) Jawoll,
sie liest einen Artikel über S21. Bestimmt eine Terroristin. Leute, lasst euch nicht irre machen!


stuttgart-steht-auf 10/21/2011 01:36



Na, nett. Ich beobachte auch so einiges...