S21 ist überall

Veröffentlicht auf von stuttgart-steht-auf

Die Konzertveranstaltung heute war fast wie ein kleiner Urlaub. Ok, ein politischer kleiner Urlaub. Und ja, sommerliche Urlaubstemperaturen stelle ich mir auch anders vor. Aber: Wir waren mitten im Grünen, in unserem Schlossgarten zwischen diesen wunderbaren riesigen alten Bäumen, die Musik war hin- und mitreissend, die Reden klasse und die Stimmung beinhaltete alles, was ein Blitz-Urlaub so braucht. Wir waren begeistert, klatschten mit, pfiffen und buhten bei entsprechenden Sätzen, alles je nach Bedarf. Die Leute lächelten viel, das war nicht zu übersehen. Es gab gegrillte Würste, selbstgebackene Kekse und Getränke, das Wetter klarte rechtzeitig zum Konzert auf. Was wollen wir mehr? Die Bilder unten zeigen etwas von dieser Stimmung.

 

Aus dem Veranstaltungsprogramm:

 

Unter dem Motto „S21 ist überall" findet am  Sonntag, 24. Juli 2011 im Mittleren Schlossgarten eine kultur-politische Konzertveranstaltung (bei schlechtem Wetter am Pavillon) mit Redebeiträgen und Musik u.a. mit Konstantin Wecker,  Hannes Wader und anderen Künstlern von 14 bis 18 Uhr statt.

Lokale, überregionale und internationale Persönlichkeiten aus Athen, Madrid,  Kairo und Italien werden ihre Stimmen für eine neue politische Kultur erheben, u.a. Klaus Gebhard (Parkschützer), Gunter Haug (Schriftsteller), Volker Lösch (Regisseur),  Prof.Dr. Peter Grottian (Attac (angefragt)) sowie mit einem musikalischen und politischen Grußwort des griechischen Komponisten Mikis Theodorakis, von  Federico Mayor (ehem. Generaldirektor der UNESCO), Vertreter der Demokratiebewegung vom Tahir-Platz in Kairo und der NO- TAV-Bewegung aus dem Susa-Tal in Nordditalien sowie dem Bluessänger Garry White aus New Orleans (USA).

Vielfältige, musikalische Beiträge wie z. B. die Gruppe BORNA  mit ihrem Klassiker „oben bleiben" runden das Kulturprogramm ab. Eine Manifestation der demokratischen Erneuerung mit politischen Impulsen zum Stresstest und der Volksabstimmung zu S21 nach dem Schweizer Modell. Für eine neue politische Kultur auch in Baden-Württemberg.  „Alle Staatsgewalt, Kultur und Demokratie geht vom Volk aus." Empört, wehrt, engagiert und vernetzt Euch.

Veranstalter ist die Gesellschaft Kultur des Friedens in Zusammenarbeit
mit dem „AK Kultur im Park" der Parkschützer und andere.

 

Kann ich sofort unterschreiben:

 

Foto1327

 

Wecker/Wader mit ihren politischen Texten sorgten für Begeisterung

 

Foto1339

 

Die grünen K21-Luftballons sind immer dabei

 

Foto1344.jpg

 

Ausschnitt der KonzertbesucherInnen

 

Foto1355

 

Wecker nach dem Konzert

 

Foto1356.jpg

 

Plakate, wie üblich kreativ, bissig, wahrhaftig

 

Foto1357.jpg

 

Foto1358.jpg

 

Foto1359.jpg

 

Ingrids Bilder: Giftgrüne K21-Parkfee

 

032.JPG

 

Ein guter Tipp für alle

 

030.JPG

 

Bezugnehmend auf die Pro21-Kundgebungen. Damals hat die CDU teilweise die Fahrten sowie Essen und Getränke gesponsert, damit die Kundgebungen wenigstens so voll werden, dass sie sich nicht blamieren. Es wurde sogar erzählt, dass Leute extra bezahlt wurden, damits noch ein paar mehr werden. Die Pressefotos sollten schließlich was hergeben. Eine sichtbare Mehrheit allerdings konnte trotzdem nicht gefunden werden und als nichts mehr gezahlt wurde, brachten sie kaum mehr zwei, drei Dutzend Leute auf einer Demo zusammen, die Vierbeiner mitgezählt.

 

Aktualisierung: Wie ich eben in den Kommentaren erfahren habe, wurde den Läufern zu S21 eine extra Party von Chris List versprochen.

 

018.JPG

 

 

Veröffentlicht in Kunst und Kultur

Kommentiere diesen Post

Kiat Gorina 07/26/2011 20:51


Also müssen noch andere Blogs streuen - die Wahrheit lässt sich nicht aufhalten!


stuttgart-steht-auf 07/27/2011 00:27



Je mehr, desto besser.



KIat Gorina 07/26/2011 07:39


Eure Protestplakate sind wirklich Spitze - so etwas auf den Punkt gebracht! Wurde eigentlich in der Lokalpresse und im Lokalradio darüber berichtet? Das die überregionalen Medien Maulsperre haben,
das ist mir schon klar. Solidarische Grüße, Kiat


stuttgart-steht-auf 07/26/2011 11:19



Ich hab das hier gefunden: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.montagsdemonstration-tausende-gehen-gegen-s21-auf-die-strasse.ecaf20fc-0153-40a4-8ecc-1570c9c49780.html ... wie üblich haben
sie Probleme mit dem Zählen. Selbst der Fotograf, der vor Ort war, hat wohl die Augen zugemacht. Aber das sind wir gewohnt. Nein, über unsere Montagsdemos wird eher nicht berichtet, ausser es
passiert etwas für uns Negatives. Genauso wenig berichten sie über die Übergriffe, die ständig und jetzt wieder verstärkt an der Mahnwache stattfinden. Aber wehe, ein Parkschützer würde
übergriffig ...



Juliane 07/25/2011 07:25


Danke schön.
Beste Grüße, Juliane


Ingrid 07/25/2011 00:41


Nee, mit dem Marktplatz hatte das wohl nichts zu tun. Eingeladen wurde von Chris List zur Party nach dem Lauf.
Mein Bekannter hatte sich schon überlegt, ob er da mal mitlaufen sollte, damit er auch in den Genuss von Gratisgetränken und -speisen kommt - aber mein grimmiger Blick hat ihn wohl doch
abgeschreckt ... :-)


stuttgart-steht-auf 07/25/2011 00:45



Aaaah, dann muss ich meinen Text noch verbessern. Danke für die Info.



Ingrid 07/25/2011 00:30


Das "Unbestechlichkeits-Plakat" der Dame bezog sich wohl in erster Linie auf die Aktion "Laufen für Stuttgart 21", die immer Donnerstagabend stattfindet und bei der einige Befürworter durch genau
den Teil des Schlossgartens joggen, der nach ihrem Willen in eine riesige Baugrube verwandelt werden soll.

Das allein zeugt schon von reichlich schlechtem Geschmack - dass die LäuferInnen mit der Aussicht auf Party inklusive Besäufnis nach dem Lauf gelockt wurden, hat mir ein Bekannter erzählt, der auch
schon daraufhin angesprochen worden war.

"Wie erbärmlich!" - dem kann ich mich vorbehaltlos anschließen!


stuttgart-steht-auf 07/25/2011 00:32



Wie jetzt? Die haben noch eine private Party bekommen oder ging es bei Sekt usw. um das, was hinterher auf dem Marktplatz so angeboten wurde? Hab ich da irgendwas nicht mitgekriegt? Ohren spitze
:)