Unterirdische Neuigkeiten von Pfarrer Braeuchle

Veröffentlicht auf von stuttgart-steht-auf

Aufs Neue beweist Pfarrer Braeuchle, dass er nicht tragbar ist fuer die Stuttgarter BuergerInnen.

 

An sich wollte ich in diesem Blog niemals ueber diesen unsaeglichen Menschen schreiben. Da ich ihn aber fuer nicht ungefaehrlich halte, habe ich mich kurzerhand umentschlossen und raeume ihm doch einen kleinen Platz ein. Allerdings stelle ich die Videos ueber ihn mit sehr spitzen Fingern ein. 

 

Als unertraeglich empfinde ich es, wie er auf absolutem Tunnelniveau ueber uns herzieht mit der Absicht, die Graeben zu vergroessern und sich die immer weniger werdenden Hanseln auf den Donnerstag-S21-Demos auch noch die Haende wundklatschen, anstatt sich fremd zu schaemen.

 

Herr Braeuchle tauchte bereits letzten Sommer am Nordfluegel auf, um am Ort des Geschehens zu provozieren. Er ist auch beim Abreissen von Plakaten erwischt worden am Bauzaun im Park. Zur Vorgeschichte Braeuchles mag ich nicht viel schreiben, das haben andere schon getan, siehe Politblogger: link

 

Nachfolgend ein paar seiner Reden, die in Stuttgart ordentlich Schaeden angerichtet haben:

 

1. Seine neuesten Verunglimpfungen bei der letzten S21-Demo:

 

 

 

 

Dieses hitzige Gespraech wurde zwei Tage nach dem 30.9. aufgenommen, als der Pfarrer kurz zuvor beim Abreissen unserer Plakate erwischt wurde:

 

 

 

 

Diesen Spruch wird ihm wohl keiner von uns mehr verzeihen, der fiel waehrend seiner Moderation einer S21-Kundgebung letztes Jahr.


 

 

Ich wuenschte, ich koennte das Kapitel Braeuchle nun schliessen, befuerchte aber, dass wir noch mehr von ihm hoeren werden...

 


 

 

 


Veröffentlicht in Allgemein

Kommentiere diesen Post