Achtung: Bahn bereitet für Montag Baumaßnahmen vor

Veröffentlicht auf von stuttgart-steht-auf

Für Montag, 16. Mai 2011 sind ab 5:30 Uhr 30 Sicherungsposten (Sipos) auf Gleis 16 bestellt. Gleise 14, 15 und 16 sollen gesperrt werden.

 

Angeblich will die Bahn den 'Bau- und Vergabestopp' bis zur bevorstehenden Sitzung des Lenkungsausschusses verlängern (Ende KW 20 od. KW 21, siehe StZ, 1. Absatz). Gleichzeitig berichten inzwischen mehrere zuverlässige Quellen unabhängig voneinander folgendes:

  • Für Montag früh, 5:30 Uhr hat die Bahn bei der Firma Kling (Gebäudereinigung / Abbruch & Erdbau) 30 zusätzliche Sicherungsposten bestellt, für Gleis 16 und den Südflügel (Sicherungsposten, 'Sipo', sind die Leute an den Gleisen, die Bauarbeiter vor Zügen warnen und diese weiß-roten Flaggen haben). Die Sicherheitsangestellten wurden aufgefordert, über den Auftrag zu schweigen. Ihnen wurde sogar mit Kündigung gedroht!
  • Am Montag sollen die Gleise 14, 15 und 16 gesperrt sein.

Plant die Bahn vielleicht eine Blockade, um sicherzustellen, dass sie sich diesmal an den verkündeten Baustopp hält? Spaß bei Seite,  auch in den letzten Wochen hat die Bahn massiv gebaut, obwohl Volker Kefer am 29.3. folgendes zugesichert hatte: "Bis zur Konstituierung der neuen Landesregierung wird die DB keine neuen Fakten schaffen - weder in baulicher Hinsicht noch bezüglich der Vergabe von Aufträgen. " Von der Fortsetzung begonnener Arbeiten steht da nichts. Trotzdem wurde im Bahnhof und im Südflügel Nacht für Nacht gearbeitet. Die Bahnsteigdächer wurden für den geplanten Querbahnsteig geöffnet und neu verstrebt. Im Südflügel wurde der Abriss vorbereitet und auch am Grundwassermanagement wurde weiter gebaut.


Es spricht alles dafür, dass die Bahn weiterhin auf die Strategie setzt: Offiziell einen Baustopp verkünden ('man wolle keine Provokation') und dann weiterbauen, wo es nur geht. Dass sie an vielen entscheidenden Stellen gar nicht weiterbauen kann, weil die Baufirmen nicht mitspielen und das Wasser sich nicht an die Pläne der Bahn hält, kann die Bahn dann mit dem großzügig zugestandenen Baustopp geschickt kaschieren.


Also, da hilft nur eins: Wachsam bleiben, präsent sein und Baustopp selber machen! Wir unterstützen die Bahn gerne bei der Sicherung des Baustopps.

 

Text ist aus Bei Abriss Aufstand link

 

S_dfl_gel_Gleisseite_1.jpg

 

  Foto von Bahnhof 201268 aus Parkschuetzerforum  link

 


Veröffentlicht in Protest-Infos

Kommentiere diesen Post